Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ich wurde am 28.12.1988 in Ingolstadt geboren und wuchs in einer sehr musikalischen Familie auf. Mein Vater Claus Lessmann war bis Anfang 2015 Frontmann der namhaften Hardrock-Formation „Bonfire“ und ist nun die Stimme des Bandprojektes "Phantom 5". Meine Mutter Judith war die Sängerin der Hardrock-Band „China“, mein Bruder Ralf Breindl ist die Stimme der vor allem im bayrischen Raum sehr bekannten Coverband „The Booze Bros.“. Mit Singen konnte ich mich als Kind allerdings nie so richtig anfreunden. Umso mehr machte es mir Spaß, mit Kochlöffeln auf Töpfen und Schüsseln in unterschiedlichen Größen herumzutrommeln.

 

Mit 10 Jahren brachte ich mir am Drumset meines Cousins das Schlagzeugspielen selbst bei. Jede Woche schaute ich mir die Noten an, die er von seinem damaligen Schlagzeuglehrer bekommen hatte und hörte mir an, wie es klingen sollte. Ich spielte die Rhythmen nach und kam schnell vorwärts. Mit 13 Jahren war ich in der Realschule bereits als sehr guter Schlagzeuger bekannt. Damals wollte man mich davon überzeugen, der Schülerband beizutreten. Aber die Pubertät und damit verbundene andere Interessen haben mich erst mal wieder weg vom Trommeln und auch somit weg von der Schülerband gebracht.

 

Ein paar Jahre später packte mich erneut das Trommelfieber – und dieses Mal wollte ich es wissen! Ich fing wieder an zu spielen und habe mich eine Zeit lang wieder selbst mit Schlagzeug-Lehrbüchern weitergebildet. Allerdings kam ich irgendwann an einen Punkt, an dem ich nur noch sehr zäh vorankam. Da ich meine Technik und Fähigkeiten am Drumset unbedingt weiter verbessern wollte, entschied ich mich dazu, Unterricht zu nehmen. So genoss ich dann eine Schlagzeug-Allround-Ausbildung an der Drumschool Ingolstadt für eine Dauer von drei Jahren.

 

Zu der Zeit, als ich noch Unterricht nahm, spielte ich schon fleißig in verschiedenen Coverbands und nahm jede Gelegenheit wahr, mit möglichst vielen Musikern zusammen zu spielen. Das brachte mir schon damals diverse Engagements als Ersatzdrummer oder als kurzfristige Aushilfe ein, wie zum Beispiel bei den Bands „Richmond“, „WildOnes“ oder „The Booze Bros“.

 

Nachdem ich meine Zeit als Schlagzeugschüler hinter mich brachte, fing ich nach und nach an, selbst Unterricht für Schlagzeug und Cajon zu geben. Es machte mir von Anfang an sehr viel Spaß und das Feedback meiner Schüler war so überwältigend, dass es mir immer wieder große Motivationsschübe einbrachte. Diese Motivation konnte ich sowohl im Unterricht, als auch in meiner Tätigkeit als Live-Schlagzeuger nutzen und hatte somit immer sehr viel Energie und den Anspruch, immer das Beste aus mir herauszuholen.

 

Im Jahr 2014 machte ich den Schritt zum Berufsmusiker. Es war eine riskante Entscheidung, die ich aber bis heute keinesfalls bereue. Wenn ich auf die letzten Jahre zurückblicke, kann ich stolz sagen „Es war die richtige Entscheidung!“: Ich habe mehrere Hundert Auftritte mit vielen verschiedenen Bands und Musikern gespielt, habe mir meine eigene (mobile) Schlagzeugschule aufgebaut, bei diversen Studioproduktionen als Musiker, aber auch als Produzent mitgewirkt, habe ein Cajonlehrbuch mit dem Titel „Cajon lernen mit Kenny Lessmann“ veröffentlicht und bin offizieller Endorser für Drumsticks des Schweizer Stickherstellers „Agner“ - um nur einige wenige Punkte zu nennen.

 

 

Ich mache für mein Leben gerne Musik. Ob auf der Bühne mit verschiedenen Bands, im Studio um ein Album einzuspielen, oder um meinen Schlagzeug- und Cajonschülern mein Wissen und meine Erfahrungen im Musikbusiness weiterzugeben – Ich liebe meinen Job und werde immer alles geben, bestmögliche Performance und Qualität abzuliefern.

 

Da mir eine stetige Weiterentwicklung sehr wichtig ist, studiere ich seit März 2018 am "Drummer's Focus" in München, um mein Schlagzeugspiel weiter auszubauen. Außerdem nehme ich regelmäßig an Weiterbildungen und Workshops teil, wie zum Beispiel den Mastersessions von Benny Greb, dem LAB Drum Camp in Athen/Griechenland, u.v.m. Alles ganz nach dem Motto: "Man lernt nie aus!" :)

 

Aktuelle Bands und Projekte:
Mia & DaAnda
Acoustic Relation
 
Weitere Referenzen (Bandtätigkeiten, Studiojobs, Musikschulen, Springerjobs, Radio, TV, etc.):
Bayern1
BB-Unplugged-Trio/Quartett
DaCapo
Dog Tag
Drums to Magic Music
Ettinger Musikschule
Gut&Günstig
Happy 45
Hulin, Risch & Friends
IN-TAKT Musikunterricht Ingolstadt
Jampix
Koni Müller & Freunde
Kört Kabein
Lessmann-Breindl-Regler-Band
Let the Drums speak!
MASAS
Michael Dark & Band
Music for Peace Choir
Oreidig
Pyrus
Radio Galaxy
Radio IN
Rave On!
Richmond
Schanzer.TV
Sau[F]schtoirocker
Sour Sugar
The Booze Bros.
The Hellraizörs
Vogelwuid Aufgspuid
WildOnes